frei Haus Energy

Unsere besten Stromspar-Tipps




Tipp 1: Verwenden Sie Energiesparlampen
80 Prozent Einsparungspotenzial
Ihre herkömmlichen Glühlampen sollten Sie durch effiziente Energiesparlampen ersetzen. Denn hochwertige Kompaktleuchtstofflampen verbrauchen bei vergleichbarer Helligkeit nur 20 Prozent des Stroms und haben zudem eine 8 bis 12 Mal längere Lebensdauer. Auch LED-Lampen sparen im Vergleich zu Glühlampen mehr als 80 Prozent Strom. LED sind zwar in den Anschaffungskosten teurer, haben aber eine Brenndauer von bis zu 15.000 Stunden und enthalten keinerlei Quecksilber.

Tipp 2: Nutzen Sie häufiger Wasserkocher, Toaster & Co.
70 Prozent Einsparungspotenzial
Bei kleineren Kochtätigkeiten müssen Sie keinen Herd nutzen. Genauso gut funktioniert es mit Toaster, Wasserkocher und Co. So benötigt das Aufbacken Ihrer Frühstücksbrötchen auf dem Toaster statt im Ofen 70 Prozent weniger Energie. Wer dennoch auf den Backofen nicht verzichten möchte, sollte auf Vorheizen verzichten und statt dessen besser die Restwärme nutzen.

Tipp 3: Schalten Sie den Standby-Modus aus
50 Prozent Einsparungspotenzial
Elektrogeräte wie Fernseher und HiFi-Anlagen sind im Standby-Modus echte Stromfresser. Schalten Sie diese Geräte immer ganz aus oder nutzen Sie sogenannte Standby-Killer-Geräte. Dadurch sparen Sie bis zu 50 Prozent an Energie. Bei Laptop und Co. sollte man den Energiesparmodus einstellen.

Tipp 4: Benutzen Sie eine Geschirrspülmaschine
47 Prozent Einsparungspotenzial
Spülen Sie Ihr Geschirr mit einer Maschine statt per Hand, ist das hygienischer, bequemer und vor allem viel effizienter. Für 140 Geschirrteile benötigt eine Geschirrspülmaschine zum Beispiel ca. 10 Liter Wasser und 1,05 kWh Strom - dagegen verbraucht das Spülen per Hand ca. 40 Liter Wasser und 2,0 kWh Strom. Grundsätzlich sollte man die Spülmaschine nur voll beladen starten.

Tipp 5: Nutzen Sie Waschmaschine und Trockner effizient
Auch für die Waschmaschine gilt: Durch eine volle Beladung sparen Sie unnötige Waschgänge. Eine niedrigere Temperatureinstellung und die Verwendung von energiesparenden Programmen sorgen für einen geringeren Energieverbrauch. Einer der größten Stromverbraucher im Haushalt ist der Trockner: Statt nach dem Waschen einen Trockner zu verwenden, können Sie Ihre Wäsche auch einfach aufhängen.

Weitere nützliche Stromspar-Tipps finden Sie auf den Seiten des Bundesumweltamtes unter
www.die-stromsparinitiative.de


Was Sie zum
Wechseln benötigen

  1. Ihre Zählernummer
  2. Den Namen Ihres derzeitigen Stromanbieters
  3. Ihre Kundennummer bei Ihrem derzeitigen Anbieter
  4. Ihre Bankverbindung

Ganz einfach wechseln

Hotline 0
(089) 70 80 99 88 10
E-Mail
Kontakt

frei Haus Energy jetzt auch aus 100% Wasserkraft

Der Strom für dieses Ökoprodukt wird zu 100 % aus Wasserkraft erzeugt. Umweltbewusste Kunden haben damit die Sicherheit, dass ihr verbrauchter Strom auf Jahresbasis aus einer sogenannten "erneuerbaren Energie" gewonnen wird (dazu zählt unter anderem die Nutzung von Wasser, Wind und Sonne). Damit sind weder CO2-Emissionen noch radioaktiver Abfall verbunden.

 

E-Mail-Adresse des Empfängers*
Ihre E-Mail-Adresse*
Ihre Nachricht
Spam-Schutz*
*Pflichtfeld
Hinweis zum Datenschutz: Ihre E-Mail-Adresse und die E-Mail-Adresse des Empfängers werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet um den Adressanten über den Absender zu informieren.